Aus den Klassen

Ob Ersti oder 4. Klässler

An dieser Stelle veröffentlichen wir fortlaufend Berichte, Bilder und Impressionen aus unseren Klassen. Die meisten Texte haben unsere Schülerinnen und Schüler selbstständig verfasst. Herzlichen Dank an alle fleißigen Autorinnen und Autoren!

Neuigkeiten aus den einzelnen Klassen

Dienstag, 5. April 2016 - 10:45 Uhr
Post für die Tiger

In den letzten Monaten lasen wir einige Bücher von Cornelia Funke. Im Anschluss schrieben wir der Autorin lange Briefe mit ganz vielen Fragen, Lob und Ideen für neue Geschichten. Heute konnten wir uns über diese tolle und persönliche Antwort von ihrer Schwester freuen.

Freitag, 18. März 2016 - 15:42 Uhr
Die Tigerklasse wünscht frohe Oster!

Unsere diesjährigen Osterkarten.

Dienstag, 15. März 2016 - 16:57 Uhr
Aktion Potz. Blitz. Blank!

Potz Blitz Blank
Am Mittwoch, den 08.03.2016, hatten die Hundeklasse und die Mäuseklasse einen so gesagten Ausflug. Es stand nämlich Potz Blitz Blank an. Fr. Wolff, Juliens Mutter, hat uns begleitet. Um 8:00 Uhr haben wir uns am kleinen Tisch getroffen. Milana und Zeynep haben die schwarze Tüte für Restmüll bekommen. Lara, Selin und Artina haben die gelbe Tüte für Plastikmüll bekommen und Fr. Jünger, die Lehrerin der Hundeklasse, hat die blaue Tüte für Papier bekommen. Fr. Jünger und Fr. Wolff haben noch kurz den Plan besprochen und dann ging es los. Erst hat jeder diskutiert mit welchem Erwachsenen er gehen möchte, aber Fr. Wolff hat es leicht gemacht. So Fr. Jünger: „Sie nehmen die MÄDELS und ich die JUNGS!“ Dann ging es richtig los. Als erstes waren die Mädchen in der Hubertusstrasse. Die Jungs waren in der Johannesstraße, Richardstraße und in der Helenenstraße. Später gingen die Mädchen in die Ottostraße und die Anteniusstraße und die Jungs sind später dazu gekommen. Auf dem Rückweg sind die Mädchen wieder an der Hubertusstrasse vorbeigekommen. Achso ja und Asya hat in der Anteniusstrasse eine volle Flasche mit Fanta drin gefunden. Wir haben die Fanta ausgeschüttelt und haben sie dann in eine extra Tüte getan. An der Hubertusstraße hat Selin einen großen weißen Kunststoff Behälter gefunden. Lara und Selin ist aufgefallen, dass in den Straßen sehr, sehr viele Zigaretten rumliegen. Wir haben auch Protest gemacht. Wir haben ,,Umweltschutz“ gerufen und wir hoffen, dass es etwas genützt hat. POTZ BLITZ BLANK hat allen sehr, sehr viel Spaß gemacht.
(Selin)

Potz-Blitz-Blank 14.03.2016
Am 8.3.2016 waren die 3. und 4. Klässlerklassen jeder Schule in Wesseling in den Straßen, um die Schule herum, mit Müllaufsammeln beschäftigt. Die Hundeklasse war eine Klasse, die aus der Goetheschule mitgemacht hat. Frau Wolff hat uns geholfen. Frau Jünger war natürlich auch da. Frau Wolff ist mit den Jungs gegangen und Frau Jünger mit den Mädchen. In den kleinen Straßen war nicht so viel Müll, aber sonst war sehr viel Müll an den Gehwegrändern. Asya hat eine Limoflasche mit Limo gefunden und Linea ein Gurkenglas. Asya hat die Limoflasche ausgeschüttet und in einen gelben Sack getan und am Ende sind wir zurückgegangen und haben an der Schule noch ein Foto gemacht. Davor hatten wir noch einen Ball von der OGS gefunden und als wir da wieder an der Schule angekommen waren war schon Pause und alle durften endlich spielen. Julien rief: „Endlich spielen.“ Alle spielten und waren glücklich. Sie freuten sich der Umwelt geholfen zu haben und spielten glücklich und zufrieden. Wir waren zwischenzeitlich so manipuliert, dass alle gerufen haben „Umweltschutz“, das hat meistens genervt. Das hat zwar genervt, aber Potz-Blitz-Blank hat trotzdem Spaß gemacht. Wir haben uns alle gefreut.
(Julien)

Mehr Informationen zu dieser Aktion:
https://www.stadtwerke-wesseling.de/main/entsorgung/abfall/potz-blitz-blank-2016/

Dienstag, 8. März 2016 - 15:32 Uhr
Ausflug ins ZOOM Kino Brühl - Berichte aus der Hundeklasse

Der Ausflug ins Kino
Am Montag, den 01.02.2016, sind die Hundeklasse und die Mausklasse ins Kino gefahren. Wir haben das kleine Gespenst im Brühler Kino gesehen. Der Film gefiel uns sehr und beim Film durften wir Kekse, Gummibären, einfach viele Süßigkeiten essen. Die Kinder sagten der Film war lustig, gruselig, traurig und sehr spannend. Nach dem Film sind wir zum Brühlerschloss gegangen und es gab dort sehr viele Bäume die viereckig waren. Als wir zurück in die Schule gehen mussten, aber noch auf den Bus warteten hat Gashas Mutter Fotos von uns gemacht und dann war der Ausflug schon vorbei, aber er war toll. Ende
(Linea)

Der Kinotag
Gestern hatten wir Montag, den 01.02.2016. Es war ein besonderer Tag und alle waren aufgeregt, denn die Hunde und die Mäuse aus der 3a/4a und der 3h/4h wollten einen Ausflug machen und zwar ins Brühler Schulkino. Wir wollten den Film „Das kleine Gespenst“ gucken. Jeder hatte nur einen kleinen Rucksack dabei mit Essen, Getränken, Mäppchen und ein paar Süßigkeiten waren auch erlaubt. Es war ja ein Kinotag. Um 8 Uhr sind wir an der Schule losgewandert. Fr. Katt, Lehrerin der Mäuseklasse, Fr. Jünger, Lehrerin der Hundeklasse und Fr. Riebesehl, Deutschlehrerin der Hundeklasse, waren dabei. Wir mussten ungefähr zehn Minuten gehen. An der Bushaltestelle haben wir auf den Bus 930 gewartet der uns zum Brühler Bahnhof bringen sollte. 13 min. dauerte die Fahrt mit dem Linienbus. Als wir angekommen sind mussten wir ein paar Minuten laufen bis wir beim Schulkino angekommen sind. Der Film war echt toll! Viele Kinder kannten ihn schon. Wir durften auch was essen, aber nix krümelndes. Draußen haben wir in einem Schlossgarten gefrühstückt. Dann sind wir zurück zum Bus gegangen. Die Fahrt zurück hat 15 min. gedauert. Es war echt schön!
(Selin)

Der Ausflug zum Kino
Wir waren am 1.02.2016, also gestern, im Brühler Kino. Wir fuhren mit einem Linienbus. Der Hinweg dauerte 13 min als wir angekommen sind sahen wir ein Schloss. Wir gingen in die Stadt. Wir mussten geradeaus laufen, dann nach links. Vor uns war das Kino. Wir mussten vor der Tür warten. Frau Jünger rief uns. Wir gingen rein. Es ging los. Wir guckten „Das kleine Gespenst“. Der Film war sehr lustig. Weil das Gespenst zum Jungen gesagt hat: „Hallo! Buuhh!“ Er machte noch was Lustiges und zwar hat eine Frau gesagt:„Mein Korsett ist eng.“
Er öffnete es mit seinem Schlüssel. Dann gingen wir in den Schlosspark, setzen uns auf Bänke und frühstückten. Dann fuhren wir wieder mit dem Bus. Die Rückfahrt dauerte 15 min. Als wir angekommen sind durften wir auf dem Schulhof spielen und gingen rein und haben Deutsch gemacht.
(Abdenur)

Der Ausflug ins Kino, 2.2.2016
Gestern, den 1.2.2016, sind die Hundeklasse und die Mausklasse mit einem Linienbus nach Brühl gefahren. In Brühl war ein Kino. Wir sind ins Kino gegangen und haben den Film „Das kleine Gespenst“ geguckt. Der Film war sehr witzig, spannend und auch etwas traurig. Nachdem der Film fertig war haben wir am Schloss eine Pause gemacht und wir haben dort auch ein Wettrennen gemacht. Gasha’s Mutter hatte eine Kamera dabei. Natürlich haben wir direkt Fotos gemacht. Danach sind wir zur Schule gefahren. Als wir in der Schule angekommen sind durften wir noch auf dem Schulhof spielen.
PS: Der Ausflug hat mir sehr gut gefallen. ENDE.
(Asya)

Am Montag, den 01.02.2016, sind wir mit der 3a und 4a nach Brühl mit dem Bus gefahren. Wir wollten zum Kino. Die Busfahrt hat 13 min gedauert. Nun waren wir im Kino. Wir haben uns alle hin gesetzt. Dann fing der Film „das kleine Gespenst“ auch schon an. Das kleine Gespenst hat immer ein Lied gesungen. ,,Ich bin das Nachtgespenst, ich bin schon immer da, seit 100 oder 1000 Jahr‘n. Eines Tages wollte das kleine Gespenst mal ein Taggespenst sein, aber dann wurde es schwarz. Es sang:,, Ich bin das Taggespenst, ich bin schon immer da, seit 100 oder 1000 Jahr‘n“ dann hat ein Junge die Uhr verdreht. Das kleine Gespenst wurde dann wieder zum Nachtgespenst. Mir hat der Film gefallen.
(Lara)

Unser Ausflug ins Kino
Am 01.02.2016 sind wir mit dem Bus zum Brühler Kino gefahren. Wir haben das kleine Gespenst geguckt. Am Anfang hat sich das kleine Gespenst an der Truhe gestoßen. Alle fanden den Film lustig. Als der Film zu Ende war haben wir dann eine Frühstückspause gemacht, im Brühler Schlosspark und wir haben Wettrennen gemacht. Mir hat der Ausflug Spaß gemacht.
(Artina)

Ausflug am 01.02.2016
Um 8:00 haben wir uns in der Schule getroffen.
Dann gingen wir zum Bus. Wir sind nach Brühl gefahren, um den Film im Kino sehen zu können. Wir haben den Film „Das kleine Gespenst“ angesehen. Es war sehr spannend. Der Film hat ungefähr 1,5 Stunden gedauert. Ich fand lustig wo das Gespenst „Hallo!“ gesagt hatte, danach sagte er „Buuuuuuuhh!“ Am Ende war es sehr lustig. Und der Film hatte mir gefallen.
(Volkan)

Aus dem Kinoprogramm:
Das kleine Gespenst
D 2013 | Regie: Alain Gsponer

Auf Burg Eulenstein haust ein kleines weißes Gespenst, das tagsüber auf dem Dachboden schläft und nachts umher spukt. Mit Hilfe seines besten Freundes, dem Uhu Schuhu, versucht es vergeblich, die Welt in bunten Farben bei Tageslicht zu betrachten. Bei einer Nachtwanderung seiner Schulklasse im Burgmuseum begegnet Karl dem Geist. Als das kleine Gespenst bald darauf beim zwölften Schlag der verstellten Rathausuhr in gewohnter Weise herumzugeistern beginnt, trifft es das erste Mal auf Sonnenlicht. Es verfärbt sich pechschwarz und versetzt die Bewohner des Städtchens in Angst und Schrecken. Nachdem seine Freunde mit Hilfe des Uhrmachermeisters die Rathausuhr umgestellt haben, kann es endlich wieder zum unbehelligten Nachtgespenst werden.

Mittwoch, 17. Februar 2016 - 17:36 Uhr
Die Tigerklasse zu Besuch in der Stadtbücherei Teil 1

In der Bücherei
Wir sind heute von der Schule durch die Stadt in die Bücherei gegangen. In der Bücherei war eine sehr nette Frau, sie hat uns etwas über die Pippilothek vorgelesen. Dann durften wir uns umschauen. Ich habe gefragt: Wo stehen die Räuber Hotzenplotz Bücher? Dann hat man es mir gezeigt. Dann sind wir zurückgegangen. Das war schön!
(von Josephin)

In der Bibliothek
Ich und meine Klasse waren am Dienstag in der Bibliothek. Dort haben wir einen Film über einen Fuchs gesehen. Der Fuchs konnte nicht lesen. Nach dem Film haben wir uns in der Bibliothek umgeschaut. Ich habe ein bisschen in einem "Was ist was" Buch gelesen. Später hat uns die Bibliothekarin ein Fußballplakat geschenkt.
Zum Schluss hat unser Lehrer ein Foto gemacht. Das war ein toller Ausflug!
(von Marc)

Vielen Dank an Frau Raabe!

Unser Buchtipp: Pippilothek??? Eine Bibliothek wirkt Wunder von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer, Atlantis Verlag

www.stadtbuecherei-wesseling.de

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Neuen Beitrag einstellen