Aus den Klassen

Ob Ersti oder 4. Klässler

An dieser Stelle veröffentlichen wir fortlaufend Berichte, Bilder und Impressionen aus unseren Klassen. Die meisten Texte haben unsere Schülerinnen und Schüler selbstständig verfasst. Herzlichen Dank an alle fleißigen Autorinnen und Autoren!

Neuigkeiten aus den einzelnen Klassen

Montag, 10. Juli 2017 - 21:07 Uhr
Gemeinsamer Ausflug der Katzen- und Eisbärenklasse zum Entenfang

Am Freitag machten sich die Katzen zusammen mit den Eisbären in Begleitung mit Frau Josten, Frau Grünwaldt und Frau Becker auf den Weg zum Entenfang. Vor den Ferien wollten sie noch einen gemeinsamen Auslug machen und dabei auch Frau Jostens vorerst letzten Tag in der Katzenklasse bei Sonnenschein am Entenfang verbringen. Nicht nur das Wetter lud zu diesem schönen Ausflug ein, auch das neue Klettergerüst war eine großartige Attraktion für die Kinder. Da kam es doch gelegen, dass der Bürgermeister Erwin Esser ausgerechnet an diesem Tag die Einweihung des neuen Klettergerüsts in Angriff nahm.

Sonntag, 2. Juli 2017 - 21:10 Uhr
Unsere zweiten Schuljahre zu Besuch im Zoo - Berichte aus der Zebraklasse

Ich war im Zoo. Ich bin zuerst zu den Erdmännchen gegangen. Die Babys waren besonders süß. Die Okapis waren besonders groß und auch die Zebras waren sehr groß. Die Elefanten waren die größten Tiere, die ich gesehen habe und die Pinguine fand ich sehr witzig. Auch die Papageien und die anderen Vögel fand ich sehr witzig. Sie sind die ganze Zeit geflogen, außer 3 Vögel, die wollten nicht. Wir haben noch gepicknickt und als ich wieder in der Bahn war, wollte ich schlafen. Es war aber sehr schön! (Asya)

Ich fand den Besuch im Kölner Zoo gut, weil wir Affen, Zebras, Löwen, Krokodile, Geparden, Tiger, Pinguine, Giraffen, Elefanten, Nashörner, Flamingos, Ziegen, Hennes und ein Elefanten Baby gesehen haben. Ganz zum Schluss waren wir dann noch auf dem Spielplatz. (Marietta)

Ich war bei den Flamingos. Marietta und ich wollten die Flamingos zählen. Ich habe 53 gezählt. Dann wollten wir zu den Krokodilen. Es war richtig schön im Krokodilhaus. Da waren Igel und ich habe ins Aquarium geguckt. Da war ein riesiges Krokodil. Das war meine Zeit im Zoo. (Larissa)

Ich war im Zoo und mir haben die Affen gefallen, weil die nur rumgetobt haben. Die Gorillas fand ich gut, weil einer sich an ein Seil gehangen hat und dann hat er sich fallen gelassen und hat sich dann wieder festgehalten. Der Löwe hat sich nur hingelegt, genau wie der Tiger und die Seelöwen waren nur im Wasser. Wir haben auch eine Vogelspinne gesehen. Die war ziemlich groß und gruselig. Wir waren auch im Regenwald. Da war es auch schön. In der Bahn war es voll. (Samira)

Ich war im Zoo. Wir sind mit der Bahn hin- und zurückgefahren. Im Zoo waren wir bei den Pinguinen, da war es besonders lustig, weil man konnte seine Hand vor die Scheibe machen. Das war cool, weil die Pinguine dachten, dass man die Hand essen könnte, aber die Scheibe hat das verhindert. Bei den Affen war es auch cool, weil ein Affe einem anderen Affen den Popo massiert hat. Ein anderer Affe hat geschlafen und noch ein anderer Affe hat das Heu weggemacht. Ich habe auch einen Flamingo gesehen und einen Gepard, einen Löwen, einen Bären, eine Spinne und einen Elefanten. (Nils)

Mittwoch, 28. Juni 2017 - 19:39 Uhr
Unsere zweiten Schuljahre zu Besuch im Zoo - Berichte aus der Schildkrötenklasse

Am 27.06.2017 hat das gesamte 2. Schuljahr den Kölner Zoo besucht. Es war ein schöner und aufregender Tag für die Kinder.

Laura:
Wir waren bei dem Löwen und haben gesehen, wie er gebrüllt hat. Das war sehr laut. Wir haben auch das Elefantenbaby gesehen. Es war sehr süß. Dann haben wir noch Vogelspinnen gesehen. Die waren viel größer als die Hand von meiner Mutter.

Lisa:
Ich habe den Löwen gehört. Er hat laut gebrüllt. Es war ein afrikanischer Löwe. Das Erdmännchen hatte drei Babys und sie sind aus der Höhle rausgekommen. Die anderen haben Wache gehalten. Der Zoopfleger kam ins Gehege. Die Babys rannten hin. Sie hatten ein schönes Gehege mit 5 oder 6 Hügeln, Sand und Baumstämmen.

Valmir:
Die schwarzen Bären haben sich gut versteckt. Das Krokodil war müde. Dem Löwen ging es nicht gut. Die Seehunde haben Saltos und Handstand gemacht. Die Pinguine waren süß. Der Gepard war schnell.

Irem:
Ich habe im Zoo einen Löwen gesehen und er hat richtig laut gebrüllt. Die Erdmännchen haben sich auf die Felsen gestellt und andere sind herum gelaufen. Ich habe auch Elefanten gesehen und vier Elefantenbabys. Ein Baby war noch hellblau statt grau. Die anderen Babys waren ganz normal. Das blaue Elefantenbaby war noch ganz klein. Die Leoparden haben es sich auf dem Felsen gemütlich gemacht. Das Giraffenbaby war die ganze Zeit an einer großen Giraffe. Der Bär war nur am Blätter essen. Als alle Blätter weg waren, hat er am Zweig geknabbert.

Anthoula:
Ich habe Schweine, Ziegen und Giraffen und ganz viele andere Tiere gesehen. Am besten haben mir die Schweine gefallen. Ich habe viele Fotos gemacht. Ich war auch in einem Laden und habe etwas gekauft.

Sonntag, 18. Juni 2017 - 21:47 Uhr
Die Kinder der Hundeklasse gestalten unsere neuen (alten) Fahrradständer

Die Rainbow-Fahrradständer
Am Freitag den 02.06.2017 hat die Hundeklasse 4a mit ihrer Lehrerin Fr. Jünger die Fahrradständer angemalt. Das besondere an der Sache war, dass der Fahrradständer in den Regenbogenfarben: Dunkelrot, rot, orange, dunkles gelb, gelb, Kiwi grün, dunkelgrün, hellblau, dunkelblau und in lila angemalt wurde. Das Anmalen der Fahrradständer hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht. Einige Kinder haben nicht nur die Fahrradständer angemalt sondern auch wunderschöne Kreidebilder gemalt. Die Farbe mochte die Kinder soooo gerne, dass sie teilweise auch an den Kindern dranblieb. Aber alles ging nach einem Duschgang wieder ab.

Von: Selin und Cindy

Sonntag, 18. Juni 2017 - 21:41 Uhr
Kunstprojekt zum Buch "Sams Wal" in der Hundeklasse

Als erstes haben die Kinder ihren Karton mit Kleister eingeschmiert. Dann haben sie weißes Papier auf den Kleister gelegt. Als alle fertig waren mussten die Kartons trocknen. Als die Kartons trocken waren malten die Kinder mit Wasserfarben die Kartons an. Als die Wasserfarbe getrocknet war mischten die Kinder Sand mit Kleister und strichen das mit den Händen in den Karton. Bevor der Sand getrocknet war bauten manche Kinder ein Häuschen und legten Muscheln in den nassen Sand.
Dann haben einige Kinder aus Ton Figuren geformt. Manche Kinder bastelten aus Pfeifenreiniger einen Sam. Einige Kinder haben auch Playmobil Figuren mitgebracht. Die Kinder mussten nachdem alles fertig war beschreiben welche Szene sie in ihren Karton gebaut haben. Danach machten die Kinder einen Museumsgang und entschieden welche Kartons ausgestellt werden.

Auf dem Stadtfest am 2. Juli werden 6 Kartons ausgestellt und können dort angesehen werden.

Von : Fiona und Lara

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Neuen Beitrag einstellen