Schulpflegschaft

Aufgaben der Schulpflegschaft

Schule ist nur Sache der Kinder? Ganz sicher nicht! Für uns Eltern gibt es, je nach Interesse und freier Zeit, verschiedene Möglichkeiten, sich an unserer Schule zu engagieren. Bei der ersten Elternversammlung im Schuljahr, zu der alle eingeladen sind, werden pro Klasse jeweils ein Klassenpflegschaftsvorsitzender und ein Vertreter gewählt. Sie kümmern sich um klasseninterne Angelegenheiten, dienen als Ansprechpartner und Mittler zwischen Eltern und Lehrern und vertreten ihre Klasse in der Schulpflegschaft.

Hierbei handelt es sich um die Versammlung aller Klassenpflegschaftsvorsitzenden und ihrer Vertreter mit der Schulleitung (Frau Görg-Mager). Diese 24 Mitglieder erarbeiten Vorschläge für die Schulkonferenz und planen schulweite Aktivitäten und Aktionen, besonders die großen Feste an St. Martin und in jedem zweiten Sommer ein Schulfest.

Die Schulpflegschaft wählt aus ihrer Mitte ...

... sechs Eltern aus, die als Stimmberechtigte an der Schulkonferenz teilnehmen. In diesem Gremium, das aus den besagten sechs Elternvertretern, sechs LehrerInnen und Frau Görg-Mager besteht, fallen Entscheidungen zu Lehrplan, Materialien, größeren Anschaffungen, beweglichen Ferientagen etc..

Es gibt darüber hinaus jedoch zahlreiche Betätigungsfelder für alle, ob sie nun ein offizielles Amt innehaben oder nicht. Von der Spende eines Kuchens an St. Martin bis zur Begleitung bei Ausflügen, von der Betreuung eines Spielstandes am Sommerfest bis hin zur Aufsicht der Schülerbücherei in den Pausen oder als Unterstützung innerhalb der Lese- und Computerstunde.

Vorsitzende der Schulpflegschaft:

Gilta Daniels
Nelkenweg 26
50389 Wesseling
E-Mail-Adresse